• Auslober
    Kommunalbetriebe Bünde AöR
  • Leistung
    Wettbewerb
  • Größe
    610 m² BGF
  • Kosten
    2.1 Mio. Euro
  • Auszeichnung
    4. Preis

Für das seit weit über 100 Jahren bestehende und im Wesentlichen zu erhaltende Bahnhofsgebäude sieht der Entwurf ein Gesamtensemble vor, welches die zweigeschossigen giebelständigen Baukörper durch ein großzügig formuliertes und leichtes Dach miteinander verbindet.

Durch eingeschossige Gebäudevolumen, die sowohl östlich und westlich, als auch zentral an die Bestandsgebäude anschließen, wird der Bereich der Bahnhofshalle gegliedert. Das umlaufende Dach integriert zum einen die vorhandenen Gebäude des Bahnhofs und schafft gleichzeitig geschützte Aufenthaltsbereiche für Reisende.

Das Freistellen der zu erhaltenden Baukörper stärkt diese in ihrer Wahrnehmung und formuliert im Zusammenspiel mit dem leichten Dach das gesamte Bahnhofsgebäude sowie die umgebenden Freiflächen.

Die zentrale Zugangssituation vom Vorplatz aus ist klar definiert. Die Bahnsteige sind sowohl über die westliche Freifläche zu erreichen, welche im Wesentlichen der Fahrradstation dient, als auch über die Wartezone mit unmittelbarer Anbindung zum Reisezentrum.

HAYNER SALGERT ARCHITEKTEN

Rosenstraße 49
40479 Düsseldorf