WETTBEWERB 06/19

Der Entwurf für die Kindertageseinrichtung in Quakenbrück sieht ein eingeschossiges, übersichtlich gegliedertes Gebäude für die Nutzungen des Kindergartens und der Kinderkrippe vor. Durch die zentrale Anordnung des Baukörpers und die konsequente Nord-Süd-Orientierung zwischen den zu erwartenden umgebenden gewerblichen Bauten bietet die neue Kindertagesstätte eine angenehme Struktur für den Aufenthalt der Kinder, die durch gezielte Vor- und Rücksprünge auf die großen Freiflächen des Grundstückes eingeht und so eine natürliche Verzahnung zwischen Architektur und Umgebung bietet.


BEITRAG 03/19

Der Artikel „make it better!“ Das Haus lebt weiter, der im Rahmen der Lehrtätigkeit von Andrea Salgert an der Fachhochschule Dortmund zum Stegreif >make it better, Raumkonzepte für die Emil-Figge-Straße 40 in Dortmund< entstand, ist in der Publikation „Eine Architekturschule baut sich selbst“ von Jörg Stabenow und Alexandra Apfelbaum erschienen.


PLANUNG 01/19

Inmitten des Duisburger Stadtwaldes entsteht der Neubau der Forstbetriebsunterkunft Curtius. Der L-förmig abgewinkelte Baukörper positioniert sich zwischen dichtem Baumbestand und ist – sowohl dem Ort als auch der Nutzung angemessen – als Holzrahmenbau mit asymmetrischem Satteldach konzipiert.


ARCHITEKTURGESPRÄCH 10/18

Im Rahmen der Architekturgespräche „Architecture after 5“ lädt Dr. Dietmar Danner führende Architekten im Bereich Schulbau zu einem Gespräch im kleinen und exklusiven Kreis in Düsseldorf ein. Zum Thema Schulbau 2019 – "Fahren auf Sicht“ oder mit Perspektive? – ist aus dem Büro HAYNER SALGERT ARCHITEKTEN Michael Hayner geladen. 

Eine Publikation dazu wird im Sommer 2019 erscheinen.


WETTBEWERB 4. PREIS 10/18

Wir freuen uns über den 4. Preis bei dem Realisierungswettbewerb Neu- und Umbau des Bahnhofsgebäudes in Bünde.

Die Ausstellung findet vom 02.10.2018 bis zum 12.10.2018 im Rathaus der Stadt Bünde statt.


ARCHITEKTEN/INNEN GESUCHT 09/18

Bewerbung mit Kurzvita, Arbeitsproben und Angabe des möglichen Arbeitsbeginns als PDF-Datei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie haben:
  • Freude an Architektur
  • gute CAD Kenntnisse, vorzugsweise VectorWorks 2d und 3d
  • Erfahrungen in der Kommunikation mit Planungsbeteiligten
  • ein hohes Maß an gestalterischen Kompetenzen
Wie bieten Ihnen:
  • ein kreatives und abwechslungsreiches Arbeiten in einem kollegialen Team
  • eine unbefristete Festanstellung
  • flexible Arbeitszeiten
  • ein sehr angenehmes Arbeitsumfeld

WETTBEWERB  03/18

Die Errichtung einer Sporthalle, einer neuen Mensa sowie Räumlichkeiten für den offenen Ganztag war die Aufgabe des Wettbewerbs Quartiertreffpunktes Dönhoffstraße. Im Fokus stand die Verknüpfung der Alten Feuerwache Leverkusen mit den Gebäuden der Gemeinschaftsgrundschule Dönhoffstraße.

Die Wettbewerbsbeiträge werden vom 14.03.2018 bis zum 28.03.2018 im Rathaus der Stadt Leverkusen ausgestellt.


PLANUNG  11/17

Die intensive Planung der für die Kinder wichtigen Aufenthaltsbereiche der Grundschule und des Vorschulkindergartens in Sulingen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich lässt bereits im frühen Stadium des Projektes erkennen, dass die schon zum Wettbewerb formulierten Ideen und Gedanken auch in der weiteren Planung tragfähig sind.


WETTBEWERB  09/17

Der Ansatz, ein deutliches sicht- und wahrnehmbares Archivgebäude im städtischen Umfeld in sowohl angemessener als auch zeitgemäßer Architektursprache im Zusammenspiel mit den Gedanken der "Zirkulären Wertschöpfung" zu entwickeln, bestimmt den Leitgedanken für den Entwurf des Neubaus des Kreisarchivs in Viersen.


WETTBEWERB  04/17

Unser Beitrag für den Kinderhort in Radebeul sieht die Entwicklung eines besonderen Ortes für eine vielfältige "Hortlandschaft" mit hohen innen- und außenräumlichen Qualitäten für den täglichen Betrieb in außergewöhnlicher naturnaher Umgebung vor. 

 


WETTBEWERB  03/17

Die Entwicklung einer vielfältigen Lernlandschaft für den Schul- und Ganztagsbetrieb unter einem gemeinsamen Dach bestimmt wesentlich das Entwurfskonzept der Lichtbergschule in Eiterfeld.

Die zentrale Einbindung der Förderschule innerhalb des zukünftigen Gebäudekomplexes interpretiert den Gedanken der Inklusion bewusst und nachhaltig. Sowohl das städtebauliche und freiräumliche Umfeld als auch die Vorgaben der Auslobung hinsichtlich einer Gesamtwirkung des Schulstandortes bestimmen die Schwerpunkte der Entwurfsidee.


HAYNER SALGERT ARCHITEKTEN

Rosenstraße 49
40479 Düsseldorf